HTML5 Videos bei YouTube

YouTube und HTML5-LogosSchon seit einiger Zeit unterstützt YouTube die Wiedergabe seiner Videos mit Hilfe von HTML5-Video statt Flash. Wie man das aktiviert und was dabei zu beachten ist, möchte ich in diesem Artikel beleuchten.

HTML5-Videoplayer aktivieren

YouTube kann schon seit langer Zeit seine Videos auch als HTML5-Videos wiedergeben, dennoch ist die Standardeinstellung derzeit immer noch Flash. Um nichtsdestotrotz in den Genuss des moderneren Formates zu kommen, muss man den HTML5 Trial aktivieren. Dies passiert einfach über die folgenden URL:

http://www.youtube.com/html5

Damit kommt man auf eine Seite, auf der man sieht, ob und wie weit der eigene Browser das HTML5-Format unterstützt (siehe den Abschnitt Browserunterstützung unten). Mit dem Link am Ende der Seite (Join the HTML5 Trial/Am HTML5-Test teilnehmen) kann man den HTML5 Test starten.
Dabei wird die Eingabe als Cookie gespeichert. Beim Löschen dieser Cookies muss man diesen Schritt also nochmal wiederholen.

Ab sofort sollten alle Videos, wo das möglich ist, ohne Flash abgespielt werden.

Vorteile von HTML5-Video

  • Videos werden bei Vollbild nur auf Browsergröße gezoomt, somit ist man flexibler, was die Größe anbelangt (Browserfenster vergrößern/verkleinern passt auch die Videogröße an, mit F11 gibt es ein Vollbild)
  • Vollbild-Modus wird nicht beendet, wenn man auf Multi-Monitor-Systemen auf einem Monitor mit Maus und Tastatur arbeitet, während auf einem anderen Monitor ein Vollbild-Video abgespielt wird
  • keine Abhängigkeit mehr von einer Firma (Adobe) und deren Flash-Player-Plugin
  • verbesserte Sicherheit, da der weit verbreitete Flash-Player gerne für Angriffe genutzt wurde und wird

Nachteile von HTML5-Video

  • Noch kein einheitliches Format von allen Browsern (siehe unten), deswegen müssen die Videos in zwei Formaten vorgehalten werden, damit jeder sie sehen kann
  • Noch nicht alle Videos bei YouTube sind schon im HTML5-Format vorhanden (es wird dann automatisch die Flash-Version gespielt)
  • Für echtes Vollbild werden zwei Aktionen benötigt (Klick auf Vollbild im Video und drücken der F11-Taste um den Browser auf Vollbild zu bringen)

Browserunterstützung

Der HTML5-Standard ist derzeit noch „Work in Progress„, wie es das Gremium zur Standardisierung der das World Wide Web betreffenden Techniken (W3C, World Wide Web Consortium) in der HTML5-Spezifikation schreibt. Nichtsdestotrotz werden die meisten Inhalte schon in allen modernen Browsern eingesetzt. Ein Teil dieser Spezifikation ist HTML5-Video.  YouTube zeigt einem an, ob der Browser generell das Video Tag unterstützt und welcher der beiden Komprimierungsverfahren genutzt werden können (siehe Bild).

So sieht die Kompatibilitätsanzeige für die Browser aus
Zwei Screenshots der Kompatibilitätsanzeige für Opera und Chromium (zusammengeschnitten). Das Ausrufezeichen heißt, dass etwas nicht unterstützt wird.

Weitere Browser findet ihr in der Tabelle (wer noch mehr weiß, kann es in die Kommentare schreiben und ich werde es noch ergänzen).

Browser Video-Tag generell H.264 WebM
Apple Safari X
Google Chrome/Chromium X
Firefox >=4 X
Microsoft Internet-Explorer 6,7,8 X X X
Microsoft Internet-Explorer 9 X
Opera >=10.6 X
Opera Mobile (Android) X

Warum zwei Formate?

Es gelten dabei vor allem politische Gründe, warum die einzelnen Hersteller bestimmte Formate (nicht) unterstützen. H.264 ist proprietär, patentbehaftet und  könnte theoretisch ab 2015 von den Patentinhabern mit höheren Kosten verbunden werden (derzeit ist das Streaming kostenlos, wenn es auch für den Anwender kostenfrei ist). WebM wurde hingegen durch von Google aufgekaufte Firmen als freier Standard entwickelt, gehört aber Google (was beispielsweise Apple und Microsoft davon abhält, es zu unterstützen). Qualitativ sind die Unterschiede marginal, aber H.264 hat leicht die Nase vorn und wird auf Grund seines höheren Alters teilweise in Hardware gerendert, was die Prozessorauslastung während der Wiedergabe senkt.

Google scheint auf YouTube  die meisten Videos in H.264 zu konvertieren aber nicht alle in WebM. Vor allem Videos mit Werbung gibt es derzeit noch gar nicht im HTML5-Format.

Fazit

Insgesamt funktioniert das HTML5-Video sehr gut.  Es ist wirklich schade, dass Google den HTML5-Player nicht zum Standard-Player macht.

Ein Gedanke zu „HTML5 Videos bei YouTube“

Hinterlasse einen Kommentar zu wc sitz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>